Mein Weg zum Marathon (2): Es geht los

Das ging aber schnell. Die erste Woche meines Trainingsplans ist schon abgearbeitet. Vier eher ruhige Läufe von 50, 60, 30 und 90 Minuten Dauer haben mir einen leichten Einstieg beschert.

Den Plan habe ich mir über Runtastic erstellen lassen, deren Vollversion ich dank meiner Mitgliedschaft bei der demnächst eingestellten „Adidas Michoach-Train & Run“-App erhalten habe.

Bis jetzt ist das nicht viel anders als mein normales Laufpensum, nur mit einem zusätzlichen Lauf pro Woche. Diese Woche wird es einen ersten Intervalllauf geben, über die Abwechslung bin ich schon jetzt erfreut. Zwischenzeitlich habe ich mir ein Hotel in Frankfurt ausgekundschaftet und gebucht, da ich samstags anreisen will, um die Startunterlagen abholen zu können und am Sonntag entspannt an die Startlinie pilgern kann. Also, entspannt im Rahmen des Möglichen. Das Hotel jedenfalls liegt in Bahnhofsnähe, was perfekt zu meiner Anreise per Zug passt und befindet sich nur eine Viertelstunde Fußweg entfernt vom Messeplatz, wo die Laufarena sein wird. Spätestens mit dieser Buchung stellt sich dieses „es gibt keinen Weg zurück“-Gefühl ein. Und das fühlt sich sehr sehr gut an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.